www.ha-stadtentwicklung.de

Großes Interesse an Veranstaltung „Konversionsflächen der BImA – Vorträge und Erfahrungsaustausch zum Thema Erstzugriff“

Bild

Am 14. April fand in Frankfurt ein von der HASEG veranstalteter bundeslandübergreifender Erfahrungsaustausch zum Thema „Konversionsflächen der BImA - Erstzugriffsoption der Kommunen“ statt. Das Thema stieß bundesweit auf großes Interesse, die Veranstaltung war mit hochrangigen Vertreter von Stadtpolitik, Planungsämtern und immobilienwirtschaftlicher Unternehmen sowie  Entwicklungsgesellschaften besetzt. In Vorträgen und Diskussionen wurde die rechtliche Situation, insbesondere bezüglich der Wertermittlung und Kaufpreisbildung, erörtert. Auch Gesellschaftskonstruktionen als Grundlage für Kooperationsmodelle mit der Immobilienwirtschaft waren Thema bei der Veranstaltung. Ebenso wie die Bedeutung des besonderen Städtebaurechts im Zusammenhang mit der Erstzugriffsoption oder die Steuerungsmöglichkeiten der Kommune bei der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum. Erfahrungsberichte aus Darmstadt und Heidelberg stellten konkrete Umsetzungsformen und –strategien beim Erwerb von Konversionsflächen vor.

Bei Interesse an dem Thema setzen Sie sich gerne direkt mit Rainer M. Müller (rainer.mueller@ha-stadtentwicklung.de, 069 95 11 87 18812) oder mit Norbert Landshut (norbert.landshut@ha-stadtentwicklung.de, 069 95 11 87 18811) in Verbindung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Gerne lassen wir Ihnen auch eine Dokumentation der Veranstaltung zukommen.

Auf dem Podium befanden sich (von links): Rainer M. Müller (Projektleiter HASEG), Friedhelm Flug (Geschäftsführer HASEG), Harald Nickel (Nickel-Eiding Rechtsanwälte), Stephan Hoppe (Konversionsgesellschaft Heidelberg), Norbert Landshut (Prokurist HASEG), Jochen Krehbiehl (Planungsamtsleiter Wissenschaftsstadt Darmstadt)